vorige Seiteburg11
Seite 13
 
Wir haben den Brühl erreicht. Hier steht das Burgstädter Rathaus, rechts davon befindet sich die ehemalige Polizeiwache. Heute werden in den Räumen Berufsschüler ausgebildet.    
     
 
Unser Blick geht in Richtung der Rochlitzer Straße, links befindet sich im Eckhaus die Konditorei "Eichler", daneben war früher das Möbelhaus Steuden, jetzt arbeitet in dem Geschäft ein Haarstylist.    
     
 
Werfen wir noch einen Blick aus dem Rathausfenster auf die Geschäfte am Brühl: links eine Metallwarenhandlung - heute gibt es dort Blumen und Süßwaren, in der Mitte Adolf Krieger - heute ein Reiseveranstalter und rechts Hermann Greul - heute eine Postfiliale.    
 
Geht man wenige Schritte in die Herrenstraße hinein, so kommt man rechts an einen Treppenabstieg, das Herrengäßchen. In dem Gebäude rechts im Bild befand sich bis 2014 eine Arztpraxis. Das Gebäude links am Bildrand ist 2016 abgerissen worden. An dieser Stelle entstand ein innerstädtischer Spielplatz. Auch das große Haus in der Mitte des Bildes musste 2019 einem Neubau weichen.
 
   
.  
Und noch ein paar Schritte weiter, wir schauen gerade noch einmal zurück in Richtung Brühl, ist links die Durchfahrt zum Hof der leider heute geschlossenen Gaststätte "Goldener Stern" und anschließend das Geschäft der HO Fischwaren (Fischförsters) zu sehen. Heute werden im Geschäft Schuhwaren angeboten. Dann folgten ein Friseur und der Fotograph Arnold (heute "Betten-Ludewig").    
   
nächste Seiteburg13